HSG Lonsee-Amstetten Damen 1 – SC Vöhringen 28:15 (13:7)

Sa. 10.03.18 um 19:30 Uhr, Aurainhalle in Amstetten

Mit fokussiertem Blick auf den Klassenerhalt, wollten die zwei Punkte im vergangenen Heimspiel auf keinen Fall aus der Hand gegeben werden: Gegen die Spielerinnen des SC Vöhringen gelang es den Lonseerinnen, in der eigenen Halle eine mehr als zufriedenstellende Spielleistung aufs Feld zu bringen.

Der Spielverlauf war bis zur 15. Minute auf beiden Seiten recht ausgeglichen (Spielstand 6:5), da die Lonseer Abwehr stellenweise zu große Lücken offen ließ. Im Angriff hingegen konnten schöne Chancen aus dem Positionsspiel heraus erarbeitet werden. Nach einer Auszeit des Lonseer Trainers Florian Berner legten die HSG Damen den Hebel um: Es gelangen fünf Tore in Folge ohne Gegentreffer. Unglücklicherweise verletzte sich Spielerin Jennifer Schneider gegen Ende der ersten Halbzeit nach einer groben Abwehraktion an der Schulter, sodass sie nicht mehr weiterspielen konnte.

Mit sechs Toren Vorsprung startete die zweite Hälfte. Die anfänglichen Lücken in der eigenen Abwehr konnten nun geschlossen werden und durch Balleroberungen konnteoftmals zum Konter angesetzt werden. Auch im Angriffsspiel zeigten sich die Lonseerinnen äußerst vielfältig, was nicht zuletzt daran lag, dass jede Feldspielerin in dieser Partie mindestens einen Torerfolg verzeichnen konnte. Die Mannschaften trennten sich nach Abpfiff mit einem Spielergebnis von 28:15 – eine tolle Mannschaftleistung der HSG!

Im nächsten Auswärtsspiel am 24.03. gegen Biberach 2 besteht die Möglichkeit, die nächsten wichtigen Punkte zu holen.

Es spielten: Baller, Hangleiter– Frauenauer(3), Gehring(6/3),Hezler(3), Kohn(2), Kühnle(2), Linse(7), Schneider (1), Schwarz L.(1), Schwarz M.(3/1),