F30 Damen

HSG Lonsee-Amstetten – TSG 1847 Leutkirch ​​​​​​26:17

Zum letzten Spiel der Saison trafen sich die „Seniorinnen“ noch einmal im schönen Leutkirch. Wie immer knapp besetzt konnten wir dank der Unterstützung von Simone aus der zweiten Mannschaft wenigstens mit einem Auswechselspieler auflaufen, was angesichts der vorhandenen leichten Konditionsmängel dringend notwendig war.

Doch trotz aller Schwächen und Mängel entwickelte sich ein munteres Spiel, in dessen Verlauf sich die HSG Damen immer weiter absetzen konnten. Kontertore, Spielzüge und vor allem gute Einzelaktionen brachten den Gegner immer wieder in Bedrängnis. Die Gastgeberinnen konterten dagegen mit einem starken Rückraum und schnellen Kreisanspielen, die die HSG Abwehr ein ums andere Mal in Bedrängnis brachte. Aber Kai-Elena im Tor entschärfte so manche brenzlige Situation und so erspielte man sich zur Halbzeit einen komfortablen 5-Tore Vorsprung.

In der zweiten Hälfte wurde es noch einmal brenzlig, als Leutkirch auf zwei Tore heran kam. Doch die HSG Damen erwachten rechtzeitig aus dem Pausentief und konnten noch einmal angreifen. Jetzt fand auch Rückraumspielerin Ute so langsam wieder zu alten Stärken zurück und auch die übrigen Spielerinnen sorgten für Torerfolge. Auch wenn gegen Ende der zweiten 30 Minuten die Kräfte auf beiden Seiten nachließen, wurde doch um jedes Tor gekämpft. Am Ende war es jedoch ein schöner Sieg für die F30 Damen, die noch in der Halle den Wimpel für die Meisterschaft überreicht bekamen. Das wurde natürlich entsprechend gefeiert und für die nächste Saison hoffen wir einfach auf ein paar Mannschaften mehr im Spielbetrieb.